Spajiro: Pasta auf japanische Art

Bei all den japanischen Köstlichkeiten – von Sushi bis Shabu-Shabu – die man tagtäglich genießen kann, steht einem machmal der Sinn nach etwas Nicht-Japanischem. Und auch in dieser Hinsicht kennt in Tokio das Angebot keine Grenzen. Einer unserer Lieblingsrestaurants ist das Spajiro in Ginza. Es handelt sich dabei um eine Art Schnell-Restaurant, in dem hauptsächlich Spaghetti-Gerichte angeboten werden. Das klingt, zugegeben, zunächst wenig aufregend. Aber ich gestehe, im Spajiro habe ich eine der besten Tomaten-Pasta meines Lebens gegessen. Selbst Restaurants in Italien haben es nicht leicht mitzuhalten. Einmal probiert, kommt man immer wieder.

Man kann im Spajiro verschiedene Pastasaucen wählen. Dabei gibt es zwei Kategorien: Pasta-Saucen italienischer Art und Pasta-Saucen japanischer Art. Zu ersteren gehören beispielsweise Spaghetti Carbonara, Spaghetti Vongole oder Spaghetti mit Tomaten, Auberginen und Mozzarella. Bevorzugt man den japanischen Stil, dann gibt es beispielsweise Spaghetti mit Mentaiko-Mayonaise-Sauce (ein absolutes Gedicht!) oder Tarako (Fischeier)-Spaghetti. Jedes Spaghetti-Gericht gibt es in den Größen S, M und L. Der Preis bleibt aber immer gleich, durchschnittlich um die 1000 Yen, also etwa 8-9 Euro. Dazu wird stets eine kleine Brühe serviert. Man bekommt kostenlosen Eistee zum Trinken. Natürlich könnte man auch andere Getränke bestellen. Bei einem Aufenthalt in Tokio sollte man mittags einmal das Spajiro besucht haben. Es gibt Filialen an mehreren Orten: Ginza, Roppongi, Shibuya, Ebisu oder Akasaka. Die Webseite ist leider nur auf Japanisch.

Thomas Wilhelm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s