der Silvester

Bis zum Vortag des Neujahres putzen viele Japaner ihr Haus gründlich, bereiten Hausfrauen ein besonderes Essen (ein kaltes Büfett) für die Neujahrzeit zu. Familienangehörigen kommen in die Heimat zurück, um das neue Jahr alle zusammen begrüßen zu können. Gegen Mitternacht beginnt an den Tempeln im ganzen Land das Läuten der Silvesterglocken(Joya no Kane). Traditionell essen viele Japaner während die Glocken geschlagen werden Soba-Nudeln(Toshikoshi-Soba) und wünschen sich Glück und Gesundheit das Neue Jahr.

Joya no Kane: An vielen buddhistischen Tempeln werden in der Silvesternacht die Tempelglocken 108 Mal geschlagen. Diese Zahl beruht auf die nach buddhistischer Vorstellung 108 menschlichen Begierden, die so überwunden werden sollen.

Toshikoshi-Soba: In der Silvesternacht isst man in Japan oft Soba-Nudeln. Soba-Nudel ist dünn aber lang, und man sagt, dass sie ein gutes Symbol für ein bescheidenes aber langes Leben ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s