UNESCO Weltkulturerbe in Japan

Zum Welterbe in Japan gehören 20 Stätten.  (darunter befinden sich 4 Naturgebiete und 16 kulturelle wichtige Orte)

1972 wurde das sogenannte UNESCO-Schutz-Abkommen abgeschlossen. Japan hat sich erst im Jahr 1992 als das 125-igste Land daran beteiligt. 1993 wurden vier Orte zum Welterbe ernannt : der „Horyuji-Tempel“, die „Burg Himeji“, „Shirakami“ und „Yakushima“. Seitdem stieg die Anzahl der Weltkulturerben kontinuierlich. Momentan liegt Japan mit seinen 20 Weltkulturerbe-Stätten weltweit an elfter Stelle.

Ich möchte diese Weltkulturerbe-Stätten der Reihe nach vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s